Santokumesser

  • Santokumesser aus Solingen: Starke Küchenhelfer mit scharfer Klinge

    Santokumesser haben eine lange Tradition und sind besonders in Japan sehr verbreitet. Die Allzweck-Kochmesser aus Solingen zeichnen sich durch eine breite und abgerundete Klinge aus. Der Name Santoku bedeutet "drei Tugenden" und zielt auf die Funktion des Solinger Messers ab: Damit kann man nämlich sowohl Fleisch, Fisch, als auch Gemüse schneiden. Die Oberkante des Messers ist stumpf gehalten und es wiegt weniger als ein normales Fleischmesser, so dass man damit über einen längeren Zeitraum angenehm arbeiten kann. Ein besonderer Blickfang sind Santokumesser aus Damaszener Stahl, der den Schneidwerkzeugen eine außerordentliche Schärfe und Stabilität verleiht. Damit lassen sich auch feste Fleischstücke gut zerteilen. Zusätzlich haben Damastmesser ein schickes Klingendesign, das sie auch optisch zu einem edlen Küchenwerkzeug macht.

    Für besondere Kocherlebnisse ein Santokumesser kaufen

    Einige Santokumesser besitzen einen Kullenschliff in der Klinge, der das Kleben vom Schneidgut am Stahl verhindert. Damit eignen sich die Messer besonders für klebrige Speisen wie Sushi aus stärkehaltigem Reis oder verschiedenen Obstsorten. Auch lassen sich durch den besonderen Kullenschliff, extra dünne Scheiben von Fisch oder Fleisch schneiden. Am besten reinigt man die hochwertigen Kochmesser per Hand mit einem Schwamm und etwas Spülmittel. So bleibt die Schärfe der japanischen Messer lange erhalten. Auf die Reinigung in der Spülmaschine sollte man bei diesen Modellen verzichten, da Salz und Metalle anderer Geschirrteile die Klinge angreifen und beschädigen können. Nach der Säuberung sollten die Messer mit einem Tuch trocken gerieben werden, um Flugrost zu vermeiden.

    Das ideale Kochmesser für fernöstliche Spezialitäten

    Für die Zubereitung vieler asiatischer Speisen kann man ein Santokumesser kaufen und seine Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten aus den fernen Osten verwöhnen. Dabei eignet sich die scharfe Klinge nicht nur für die japanische Küche, auch für thailändische, chinesische und europäische Gerichte kann das eignet sich das Santokumesser ideal. Einfach lässt sich die Klinge nachschleifen und ist damit ein treuer Begleiter im Küchenalltag. Die Griffe können aus Holz oder hochwertigem Kunststoff bestehen und liegen sehr angenehm in der Hand.

    Schließen