Damastmesser – präzise Schnitte durch ausgeprägte Schärfe

 

Damastmesser gehören zu den hochwertigsten Messern in den Küchen der Welt. Starköchinnen und -köche, Hobbyköchinnen und -köche schwören auf die hochwertigen Messer, die mit ihrer Funktionalität, ihrer ausgezeichneten Schärfe und ihrer Ästhetik überzeugen. Doch was zeichnet die Damastmesser eigentlich aus und was unterscheidet sie von anderen Küchenmessern?

 

Güde Damastmesser The Knife Solingen

Was ist ein Damastmesser?

Das Damastmesser wird aus Damaszener Stahl gefertigt, weshalb es auch als Damaszener Messer bezeichnet wird. Damaststahl besteht aus mehreren Schichten weichem und hartem Eisen, welche miteinander verschweißt werden. Dadurch entsteht ein sehr hoher Härtegrad und durch die entsprechende Bearbeitung der entstandenen Klinge erhält das Messer seine beachtliche Schärfe.

Um hochwertige Damastmesser zu erhalten, muss der Stahl geätzt werden. Experten bezeichnen diesen Vorgang als „damaszieren. Der größte Aufwand bei der Herstellung des Damaszener Messer ist das Falten des Stahls. Hierfür werden die Eisensorten erhitzt und ausgehämmert. Danach wird das entstandene Paket längs und quer durchtrennt, erneut verschweißt und dann wieder ausgehämmert. Durch die Falttechnik erhält das hochwertige Küchenmesser seine charakteristische Härte. Je nach Damastmesser können es gerne bis zu 1.000 Lagen sein, die gefaltet, verschweißt und ausgehämmert werden. Durch das Faltverfahren entsteht eine einzigartige Maserung, welche für die traditionelle Herstellung der Küchenmesser aus Damaststahl steht.

Damastmesser – das zeichnet sie aus

Diese Eigenschaften und Merkmale sind typisch für das Damastmesser:

  • Die Klinge weist eine wunderschöne und einzigartige Maserung auf
  • Die Klinge ist flexibel, aber gleichzeitig sehr stabil
  • Hochwertige Damastmesser werden in Handarbeit gefertigt
  • Die Klinge ist in der Regel relativ breit

Hinweis: Bei dem Begriff „Damastmesser“ handelt es sich keinen geschützten Begriff. Das heißt, Unternehmen dürfen Messer von minderwertiger Qualität als Damastmesser bezeichnen.

Für ein hochwertiges Damastmesser liegt die Mindestanzahl der Lagen bei 150. Bei der Herstellung wird der Stahl für das Damastmesser auf mindestens 1.200 Grad Celsius erhitzt. Erst dadurch kann der Stahl auf fachmännische Weise bearbeitet werden.

Damastmesser kaufen Damast Kochmesser

 

Die Vor- und Nachteile der Damastmesser

Zu den Vorteilen des Damaszener Messers zählt die extreme Schärfe der Klinge und die Möglichkeit des problemlosen Nachschärfens. Doch das Messer hat noch weitere Vorteile, allerdings auch Nachteile.

Die Vorteile des Damastmessers:

  • Langlebig
  • Sehr gute Schneidergebnisse
  • Extrem scharfe Klinge
  • Sehr harte, aber flexible Messerklinge

Die Nachteile des Damastmessers:

  • Relativ hoher Anschaffungspreis
  • Nicht zum Reinigen in der Spülmaschine geeignet

 

Für die Langlebigkeit: die besondere Messerpflege

Nach jeder Nutzung sollten Sie das Messer gründlich reinigen. Nutzen Sie hierfür ein feuchtes Tuch mit einem milden Reinigungsmittel und reiben Sie damit über den Griff und die Messerklinge. Nach dem Spülen trocknen Sie das Damastmesser gründlich ab. Hierfür eignet sich ein weiches Mikrofasertuch. Im Anschluss reiben Sie die Klinge und den Holzgriff Ihres Damastmessers mit ein wenig Öl ein, um das Messer zu schützen.

Damastmesser dürfen keinesfalls in die Spülmaschine. Durch die Temperaturunterschiede kann sich die Struktur des Stahls verändern. Hinzu kommt, dass die häufig sehr aggressiven Spülmittel die Klinge angreifen können. Und auch der Griff könnte Schaden erleiden.

 

Damaszener Messer sind nicht rostfrei, weshalb es zu Rostbildungen kommen kann. Allerdings können Sie dafür sorgen, dass die Klinge nicht dieser Gefahr ausgesetzt ist. Deshalb reinigen Sie das Messer von Hand und trocknen Sie es gründlich ab. Durch das anschließende Einreiben der Klinge wird die Bildung von Rost verhindert.

Bewahren Sie das Damastmesser an einer Magnetleiste oder in einem Messerblock auf. Legen Sie das Messer keinesfalls in die Küchenschublade oder lagern Sie es auch nicht in einem Lederetui. Die Salze, die beim Gerben verwendet werden, können der Klinge schaden und die Bildung von Rost begünstigen.

Sollte sich etwas Flugrost auf der Klinge abgesetzt haben, entfernen Sie diesen mit einem Rostradierer. Durch die Anwendung des Radierers können kleine Spuren auf der Klinge zurückbleiben, die jedoch durch eine Politur der Klinge nicht mehr sichtbar und vorhanden sind.

kai-shun-classic-white-kochmesser-damastzenerstahl-kaufen
Schließen