Sehr geehrte Kunden, wir haben vom 17.02.2020 – 10.03.2020 Betriebsferien.
Alle Bestellungen die nach dem 17.02.2020 eingehen, können erst nach unseren Betriebsferien bearbeitet und versendet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Mit freundlichen Grüßen
Messervertrieb Rottner

Messer aufbewahren

Ihr Solinger Küchenmesser richtig aufbewahren

In jeder Küche sollten die passenden Küchenmesser vorhanden sein. Da ein solches Messer immer eine Investition ist, möchte man auch lange etwas davon haben. Leider ist nur Wenigen bewusst, dass die richtige Aufbewahrung dabei eine Rolle spielt. Die Klinge eines Solinger Küchenmessers kann bei falschem Aufbewahren Schaden nehmen und schneller stumpf werden. Deshalb möchten wir hier ein paar Möglichkeiten der Lagerung vorstellen.

Die Besteckschublade

Der Messerblock
Die Magnetleiste
Das Messerbrett
Die Schubladeneinlage
Der Klingenschutz

Legen Sie Ihre Messer niemals in die Besteckschublade

Die Besteckschublade als Aufbewahrungsort für Solinger Küchenmesser ist die einfachste Möglichkeit Messer zu lagern. Einfach aufziehen und das Messer zu dem anderen Besteck legen. Leider ist diese Variante auch die denkbar schlechteste. Der Grund dafür ist, dass der Kontakt zum anderen Besteck die Klinge beschädigen kann und abstumpft. Hinzukommt, dass die Messerklinge eines richtigen Küchenmessers oft größer und klobiger ist als die eines normalen Brotmessers oder Schälmessers. Das führt dazu, dass das Küchenmesser nicht richtig in die Schublade passt, oft heraussteht und im schlimmsten Fall auch zu Verletzungen führen kann. Wer sein Messer schätzt legt, es nicht in eine Besteckschublade, sondern bewahrt es angemessener auf.

Er ist praktisch, sicher und sieht gut aus – der Messerblock

Ein schöner gefüllter Messerblock in der Küche ist immer ein Blickfang. Es gibt sie in verschiedenen Größen, Formen, Farben und Materialien. Entscheidet man sich für einen Messerblock, so hat man seine Messer immer griffbereit und sicher gelagert. Die verschiedenen Schlitze sorgen dafür, dass die Messer getrennt voneinander sind, sodass die Klingen sich nicht gegenseitig abstumpfen. Egal wo man den Block in der Küche platziert, die Küchenmesser sind vor Wasser- und Fettspritzern geschützt. Trotzdem sollte man aus Rücksicht auf das Holz eine Stelle in der Küche wählen, die etwas geschützter ist. 

Bevor man sich einen Messerblock kauft sollte man sich gut erkundigen. Dabei geht es nicht nur um das Design, sondern auch um die Nutzbarkeit. Man sollte sich im klaren sein, dass man genügend Messerschlitze braucht für alle seine Messer, aber die eigene Messersammlung Zuhause auch noch wachsen kann. Ein/zwei freie Messerschlitze mehr sind eine Überlegung wert. Sind es jedoch zu viele, Sind es jedoch zu viele, kann der Messerblock nur halbgefüllt aussehen und nicht mehr so schön in der Küche wirken. Augen auf auch bei der Größe der

Messerschlitze. Hat man Zuhause einige größere Küchenmesser, sollten die auch alle in den Messerblock passen. Ebenso müssen die Messerschlitze tief genug sein, für die Messer die man besitzt.

Hat man genügend Platz in der Küche können wir den Messerblock zum Aufbewahren nur empfehlen. Er ist sicher, praktisch und sieht edel aus. Finden Sie hier direkt Ihren eigenen Messerblock

Für kleinere Küchen eignet sich die Magnetleiste

Hat man in seiner Küche nur wenig Platz und möchte man die vorhandene Arbeitsfläche nicht noch weiter zu stellen, dann ist ein Magnetleiste vielleicht genau das Richtige. So eine Magnetleiste gibt es in verschiedenen Varianten, ob aus edlem Holz oder aus einfachem Metall. Die Leiste muss lediglich an die Wand montiert werden, damit die Messer schön hängen können. Die Magneten in der Leiste sorgen dafür, dass die Messer nicht wieder herunterfallen. Auf diese Weise hat man seine Küchenmesser immer griffbereit und in der Nähe. Bei der Platzierung der Magnetleiste in der Küche sollte man beachten, dass sie nicht zu nah an der Spüle hängt, die Messer bekommen sonst zu viele Wasserspritzer ab. Auch direkt über dem Herd sollten die Messer nicht hängen, durch Hitze und Fettspritzer leiden die Messer zusätzlich. Hat man nun einen passenden Platz in der Küche gefunden spricht nichts gegen das platzsparende Aufbewahren mit Hilfe einer Magnetleiste.

Das Messerbrett, ein richtiger Blickfang

Das Messerbrett ist genau wie der Messerblock eine schöne Möglichkeit seine Solinger Küchenmesser zu präsentieren. Es gibt ihn in verschiedenen Formen, Farben und Hölzern. Im Gegensatz zum Messerblock sieht man hier die Klingen der einzelnen Messer statt nur der Griffe. Durch Magnete im Holz legt man seine Küchenmesser auf das Brett und diese bleiben dann daran hängen. Diese Variante bietet leider weniger Platz für Messer, als ein mittelgroßer Messerblock. Ein Messerbrett bietet sich an, wenn ausreichend Platz in der Küche vorhanden ist und man wenige Küchenmesser besitzt, die ein Blickfang sein sollen.

Die praktische Schubladeneinlage

Für die Leute, die ihre Arbeitsfläche nicht mit einem Messerbrett oder -block vollstellen möchten oder ihre Wände mit Messer behängen wollen, gibt es die Möglichkeit die Messer sicher in der Schublade aufzubewahren. Allerdings ist hier nicht die Rede vom losen Lagern in der Besteckschublade, sondern von Schubladeneinlagen.

Diese Schubladeneinlagen haben Schlitze für die Messer, die dafür sorgen, dass die Klinge mit keinem anderen Besteck in Berührung kommt. Liegen die Messer in der Schublade, hat man sie neben den anderen nötigen Küchenhelfern, direkt griffbereit. Dort sind sie vor eventuellen Wasser- oder Fettspritzern sicher.

Zurück in die Besteckschublade mit dem Klingenschutz

Legt man seine guten Solinger Küchenmesser lose in die Besteckschublade nehmen sie eventuell Schaden und stumpfen schnell ab. Oft hat man aus Platzmangel aber keine andere Wahl, da ein Messerblock oder -brett zu viel Arbeitsfläche wegnimmt. Oder eine Einlage die Schublade zu sehr ausfüllt, als das alles andere noch hinein passt. Eine Möglichkeit die losen Messer vor den Schäden zu schützen, ist der Klingenschutz. Für ca. 5-10€ bekommt man diesen Schutz, den man einfach über die Klinge zieht. Mit diesem Preis ist der Klingenschutz bei einem Haushalt mit einer geringeren Anzahl hochwertiger Küchenmessern eine günstige Alternative.

 

Fazit

Das richtige Aufbewahren eines hochwertigen Küchenmessers ist wichtig zum Erhalt der Qualität. Ein falsch aufbewahrtes Messer wird schneller stumpf, rostet und nimmt Schaden. Je nach Geschmack, gibt es verschiedene Möglichkeiten sein Messer richtig zu lagern, die Besteckschublade ist aber keine davon. Bei der Wahl der Aufbewahrung orientiert man sich an der Küche, der vorhandenen Arbeitsfläche, der Anzahl der Messer und nicht zu letzt an der eigenen Präferenz.

Schließen